Push-Marketing

Wie defi­niert man eigent­lich Push­mar­ke­ting?

Pushmarketing kann man im weitesten Sinne mit „Viel hilft viel!“ übersetzen. Unternehmen, die ihre Botschaft an so viele potenzielle Kunden wie möglich verbreiten wollen, achten nicht mehr auf Details, sondern verbreiten ihre Botschaften über die Massenmedien an so viele Rezepienten, wie nur irgend geht. Printmedien, Kinos, Plakate, Radio- oder TV-Spots sind die klassischen Medien, die die Massenmeldungen ihrer Anzeigenkunden verbreiten.

Die Push.Strategie gilt als zielführend, wenn die Konsumenten ein Produkt bislang nicht kennen und ihnen deshalb der Nutzen des Produktes kommuniziert werden soll. Beispielsweise eine neues Automodell. Da die Konsumenten bislang nicht wissen, welche Vorteile eine neue Autovariante bringt, können sie erst eine Kaufentscheidung treffen, wenn sie von dem neuen Auto gehört haben und bereit waren, sich mit den Fakten dieses Modells zu beschäftigen. Unternehmen versuchen durch Signaling, die bestehenden Informationsasymmetrie zwischen Unternehmen und Kunden durch Werbung und weitere Verkaufsförderungen zu reduzieren.

Ziel von Pushmarketing ist es, bei den Kunden ein latentes Bedürfnis in ein bewusstes Bedürfnis zu verwandeln. Die klassischen Methoden dafür bestehen darin, bei den Kunden durch aggressive Marketingmaßnahmen (beispielsweise auffällige Preisnachlässe (Preispolitik)) oder Direktmarketing (Postwurfsendungen) auf diesen Bewusstseinswandel hinzuwirken und den potenziellen Bedarf in eine messbare und kaufkräftige Nachfrage zu verwandeln. Das Hauptkennzeichen von Pushmarketing besteht darin, dass ein Konsument Informationen über Produkte oder Leistungen erhält, ohne dass er vorher das Bedürfnis für dieses Produkt (offenes Bedürfnis) empfunden hat. Die Pushstrategie gilt als probates Mittel, fehlende Markenbekanntheit durch aufmerksamkeitsstarke Aktionen zu neutralisieren

Pushmarketing gibt es nicht nur im Consumerbereich sondern hat auch bei erklärungsbedürftigen Investitionsgütern nach wie vor einen hohen Stellenwert. Hier dienen Pushmarketing-Strategien vor allem als Hilfsmittel, um neue Produkte in einen bestehenden Markt zu drücken. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.